July 23, 2020

Anfang Juni wurde für Delhi die im März verhängte strikte Ausgangssperre aufgehoben. Das Personal aus dem STOP Office arbeitet nun in zwei Gruppen tageweise wechselnd im Büro. Die Schneiderei Thousand Dreams konnte die Bestellungen von azadi vor dem Lockdown nicht mehr komplett fertigen, deshalb arbeitete das Team im Juni daran um die Restware noch Anfang Juli auf den Weg schicken zu können.

Trotz aller Widrigkeiten: Feste feiern gehört zum Leben, und so wurde das traditionelle Mango-Fest nicht nur im Office, sondern auch im Family Home begangen. Alle Bewohnerinnen dort sind wohlauf und gehen ihren schulischen Aktivitäten nach.

Sozialarbeit in den Slums

Die übliche Arbeit in den Communities – Schulbet...

June 28, 2020

Erst kam Corona, dann der Wirbelsturm Amphan – und nun beginnt der Monsun. Unsere Projektpartner aus Indien schicken einen dringenden Appell nach Unterstützung, denn gleich zwei Katastrophen sind über die Schützlinge von STOP hereingebrochen: Die Pandemie verhindert, dass die Menschen aus den Armenvierteln in Delhi ihrer Arbeit nachgehen können. Diese Situation führt dazu, dass die Menschen sich vor allem darum sorgen, wie sie ihre Kinder satt bekommen! In der Region um Kolkata hat der Zyklon Amphan Häuser, Felder und Straßen verwüstet. Die glücklicheren Familien harren in Notunterkünften aus – Abstand zu halten ist undenkbar. Die weniger glücklichen haben aber gar keinen Schutz. Zelte werden dring...

June 1, 2020

Indien verzeichnet nach wie vor täglich steigende Infektionszahlen mit dem Coronavirus. Während manche Landesteile bereits Lockerungen einführen, sind andere noch abgeriegelt, und die Ärmsten und Schwächsten der Bevölkerung leiden unter der Situation. Die NGO STOP India hilft mit Lebensmittelpaketen, Organisation von Freiwilligen und einer telefonischen Hotline.

April 30, 2020

Bereits in unserem letzten Blogpost hatten wir von den frühen Auswirkungen der Corona-Krise auf die indische Gesellschaft und Wirtschaft und die Arbeit unserer Partnerorganisation STOP berichtet. Nun erreichten uns Neuigkeiten von unseren indischen Freund*innen, die wir mit euch teilen möchten.

Eine Nachricht der Präsidentin Prof. Roma Debabrata

"Der Kampf gegen COVID-19 ist ein langwieriger Krieg zwischen menschlichen Exzessen und der Natur. Wir sollten uns auch der Machtungleichgewichte bewusst sein, die innerhalb der Gesellschaften existieren und zu stärkeren Verletzlichkeiten und größerem Leiden führen. Wir setzen unseren Kampf gegen die vorherrschenden Ungleichheiten, Gewalt und die Diskriminier...

Please reload

Archiv
Please reload