Ein Video zum Weltfrauentag

March 8, 2019

Weltweit richten sich heute die Augen der Öffentlichkeit auf ein Thema, das uns alle etwas angeht - und das nicht nur am 8. März: Der Weltfrauentag ruft zum Kampf gegen Benachteiligung und Unterdrückung der Frauen auf und feiert die bisher erzielten Erfolge. Dass eine volle Gleichberechtigung der Geschlechter aber noch lange nicht erreicht ist, das lassen zahlreiche UN-Statistiken erahnen: So investieren Frauen in Deutschland beispielsweise nach wie vor durchschnittlich eine gute Stunde mehr pro Tag in unbezahlte häusliche Arbeiten wie Putzen und Kochen als Männer. Dafür verdienen sie durchschnittlich weniger, hierzulande etwa nur rund 77 Prozent des Gehalts eines Mannes.

 

Schaut man in andere Länder, werden die Zahlen noch deutlich drastischer - und vor allem Probleme wie Gewalt und Missbrauch kommen verstärkt hinzu. Laut eines UNICEF-Reports wurden weltweit 250 Millionen Frauen verheiratet, bevor sie 15 Jahre alt waren, die allermeisten davon an viel ältere Männer. Ein Drittel aller minderjährigen Bräute weltweit leben in Indien und werden hier oft Opfer von sexueller, physischer und psychischer Gewalt durch ihre Ehemänner und deren Familien. Dies ist nur eine von vielen Ungerechtigkeiten, die unsere Partnerorganisation STOP India bekämpft. Durch Aufklärungsarbeit, Präventionsmaßnahmen und medizinische und rechtliche Unterstützung versuchen die Sozialarbeiterinnen von STOP, die Bewohnerinnen und Bewohner vor allem ärmerer Stadtteile für die Ursachen und Folgen von Unterdrückung und Gewalt zu sensibilisieren.

 

Doch nicht nur das: Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld von STOP ist es, den Benachteiligten und Armen eine Perspektive zu bieten. So entstand vor einigen Jahren das Sozialunternehmen Thousand Dreams, in dem junge Frauen Schmuck und Kleidung herstellen - selbstverständlich unter fairen Arbeitsbedingungen. Die Produkte werden auf dem indischen, amerikanischen und deutschen Markt vertrieben, hierzulande unter dem Modelabel azadi. Wie es bei den Näherinnen von Thousand Dreams so zugeht, das könnt ihr in unserem neuesten Video sehen: "Zu Gast bei STOP & Thousand Dreams", nur einen Mausklick entfernt auf unserer Seite Fotos & Co.

 

Und hier liegt die vielleicht wichtigste Nachricht des Weltfrauentags: Mädchen und Frauen sind nicht einfach bloß Opfer - sie sind vor allem Motoren der Entwicklung aller Gesellschaften. Deshalb profitieren am Ende nicht nur benachteiligte Frauen von mehr Gleichberechtigung, sondern auch Männer, Arme und Unterdrückte auf der ganzen Welt. Nicht umsonst wurde der Weltfrauentag von der UN offiziell als "Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" eingeführt.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Besuch bei STOP in Indien

November 15, 2019

1/7
Please reload

Aktuelle Einträge

November 15, 2019

January 23, 2019

Please reload

Archiv