KinderKulturKarawane 2017

Seit über 16 Jahren lädt der gemeinnützige Verein KinderKulturKarawane e.V. jährlich bis zu sieben Jugendgruppen aus Ländern des globalen Südens nach Europa ein. Diese Gruppen stellen ihre künstlerischen Produktionen in Schulen und Kulturzentren vor und erzählen über ihr Leben, ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen. Die jungen KünstlerInnen stammen zumeist aus randständigen Verhältnissen (Straßenkinder, Kinderarbeiter, Kriegswaisen, Leben mit Armut, Gewalt und Drogen).

 

Ziel ist es, einen gleichberechtigten Dialog zwischen den Jugendlichen aus den unterschiedlichen Kulturen zu ermöglichen. Der Austausch auf Augenhöhe öffnet den Raum, um neue Perspektiven zu entdecken, Wissen über globale Zusammenhänge aufzubauen und Motivation für eigenes zukunftsfähiges Handeln zu erwerben.

Seit dem Jahr 2000 lädt der gemeinnützge Verein KinderKulturKarawane e.V.  aus Hamburg jährlich sieben Jugendgruppen aus Ländern des globalen Südens nach Europa ein. Diese Gruppen stellen ihre künstlerischen Produktionen in Schulen und Kulturzentren vor und erzählen über ihr Leben, ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen. Die jungen KünstlerInnen stammen zumeist aus randständigen Verhältnissen (Straßenkinder, Kinderarbeiter, Kriegswaisen).

KinderKulturKarawane 2017: STOP war dabei!

Im Jahr 2017 gehörten Künstlerinnen von STOP INDIA zu den eingeladenen Gruppen. Was für eine tolle Möglichkeit des internationalen Austauschs - wir waren sehr glücklich! Von August bis November tourte die Gruppe durch Dänemark, Deutschland und Österreich und präsentierte ihre Produktion. Die Mädchen stellten in Tänzen die Vielfalt Indiens dar und thematisierten in einem Theaterstück die Problematik Kinderhandel.

Der Tourplan in Deutschland:

September 2017:

Ludwigslust, Bönen, Roßtal, Lindenberg, Nürnberg, Langenzenn, Gütersloh, Herzogenaurach

Oktober 2017:

Herzogenaurach, Feucht, Braunschweig, Erlangen, Langenzenn, Nürnberg, Höchstadt, Marburg

November 2017:

Schwerin, Hamburg

Wir sagen Danke!

Der Einsatz vieler Menschen machte die Tournee der STOP Tanzgruppe möglich. Unser Dank gilt besonders dem Team des KinderKulturKarawane e.V. und den vielen engagierten Lehrerinnen, Lehrern, Vereinsleitern und anderen, welche der STOP Tanzgruppe Auftritte ermöglichten. Nicht nur konnten die Künstlerinnen somit Aufmerksamkeit für die Arbeit von STOP generieren - auch für die persönliche Entwicklung der Mädchen stellte die Reise nach und durch Europa einen großen Schritt dar. Ihre Erfahrungen und ihren persönlichen Dank drückte die Gruppe in einem Brief aus, den Sie in unserer Rubrik Fotos & Co als PDF nachlesen können.